Kobudo

Kobudo ist eine alte japanische Kampfkunst, die im 16. Jahrhundert auf der Insel Okinawa entstand. Da zu dieser Zeit den Bewohnern das Tragen von Schwertern und anderen Waffen verboten war, wurden alltägliche Werkzeuge wie z.B. Bo, Kama, Nunchaku, Sai, Tonfa, Weku und anderes als Waffen verwendet.

Worttrennung: Ko-bu-dō

japanische Schriftzeichen: 古武道

übersetzt: alte Kriegskunst

Mehr Infos unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Kobudō


zurück zum Lexikon


Kobudo Kama Nunchaku Sai Tonfa Bo Weku Bushido no Tetsudo-eki Dojo im Bahnhof Markranstädt Großlehna Leipzig Training Verein Sportverein